become the best ;)

interessant ist immer wieder zu sehen, dass es sich doch manchmal ziemlich lohnt, sich für gewisse dinge den arsch aufzureißen..so war ich am anfang völlig verzweifelt wegen meines theorietests..die fragen brachten mich zur weißglut, den ganzen tag drehten sich meine gedanken nur noch um diesen einen wichtigen test..da ich ja schon seit gewisser zeit fahren durfte, musste ich den also unbedingt bestehen...ganz plötzlich schienen die zwei wochen, die ich zeit hatte, mich vorzubereiten ohne geleich wieder alles zu vergessen, verflogen zu sein..mist, der tag war da...ich geh da also rein, denk mir: schlimmer kanns eh nich mehr werden un hab dann auch glücklicherweise bestanden..verdammt war ich stolz auf mich!..so viel würd ich niemals für ne klausur tun, aber naja...wie gesagt, dachte ich ja, dass es nicht mehr schlimmer kommen könnte...hm..am nächsten tag kam es schlimmer ich hab meinen praxisprüftermin erfahren..und ich kack mir jetzt schon in die hosen..es ist der schrecklichste tag, der es hätte werden können..furchtbar, wie soll ich das bloß alles unter einen hut kriegen:

montag: geschichte klausur (ich betone: LEISTUNGSKURS!)

dienstag: Kunst klausur (hasse diese frau abgrundtief!)

mittwoch: mathe klausur (wobei ich mathe ja sowieso "liebe"

donnerstag: PRAXISPRÜFUNG 06:45 uhr (schrei..kreisch, wegrenn)

freitag: 18. geburtstag (es wird also total schrecklich...)

aber da ich ja ein starkes mädchen bin, wird das schon irgendwie

16.11.06 13:44

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen